Hummus bi Tahini

image_print

Zutaten: 
1 Tasse Kichererbsen
3 Tassen Wasser
1/3 Tasse Tahini (Sesampaste, gibt`s beim Türken)
½ Tasse Zitronensaft
2 zerdrückte Knoblauchzehen
Salz 

Zum Servieren:
Gehackte glattblättrige Petersilie
1 EL ÖlCayennepfeffer  

Zubereitung: 
Kichererbsen über Nacht im Wasser einweichen. Am nächsten Tag im Einweichwasser zum Kochen bringen, zwei Stunden kochen, ein TL Salz zufügen, noch eine Stunde kochen, bis die Kichererbsen sehr weich sind. Abtropfen lassen. Etwas von der Kochflüssigkeit und einen EL der Kichererbsen beiseite stellen. Die Erbsen von den Häuten befreien, durch ein Sieb streichen oder durch den Fleischwolf drehen. Dabei etwas Kochflüssigkeit zugeben.  Langsam das Tahini und den größten Teil des Zitronensaftes in die Paste rühren. Knoblauchzehen und Salz im Mörser verrühren, mit dem Püree vermischen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken, falls das Püree zu dick ist, etwas Kochflüssigkeit zugeben. Das Püree sollte dick und geschmeidig sein. Das Püree auf einer flachen Schale ausbreiten, mit dem Löffelrücken eine Mulde in die Mitte drücken. Olivenöl in die Mitte gießen, mit aufbewahrten Kichererbsen, Petersilie und Cayennepfeffer  garnieren.