Rind im Römertopf

image_print
Zutaten für vier bis sechs Personen:
Rinderbraten von 800 bis 1000 g
1/8 l Liter Brühe
ein guter Schuss Calvados
zwei Zwiebeln
eine Möhre
etwas Sellerie (so man hat)
ein Sträußchen Petersilie
Salz,
Pfeffer
Öl zum Braten
etwas Soßenbinder 

Für die Marinade:
1/8 Liter Rotwein
4-5 Lorbeerblätter
6-7 Pimentkörner
1-2 Nelken 


Zubereitung: 
Das Fleisch über Nacht in die Marinade aus Rotwein und Gewürzen einlegen. Trockentupfen. In heißem Öl kurz und scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse in den gewässerten Römertopf geben, das Fleisch darauf legen, Brühe und Marinade angießen und im Ofen etwa drei Stunden bei 150 Grad garen lassen. Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen. Währenddessen den Bratensud durchpassieren, aufkochen lassen, mit Soßenbinder etwas andicken und mit Salz, Pfeffer und Calvados abschmecken. Abgekühltes Fleisch in dünne Scheiben schneiden, in die Sauce geben und langsam erwärmen, damit das Fleisch das Aroma der Sauce annimmt. (Der Braten kann auch gut am Vortag zubereitet werden und über Nacht in der Sauce liegenbleiben).  Beilagen: Kartoffeln, Kartoffelbrei, Rosmarinkartoffeln oder Spätzle.