Schwäbischer Zwiebelkuchen

image_print

Zutaten: 

Teig:
250 gr. Mehl
125 gr. Margarine
1 Ei
20 gr. Hefe
1-2 Kaffeelöffel Zucker
2-3 Eßlöffel Milch
1 Prise Salz 

Füllung:
3 – 4 Pfund Zwiebeln
200 g  geräucherten Speck (oder: Rauchfleisch vom Rind)
1/4 – 1/2 l Sauerrahm,
1 – 2 El. Mehl,
2-4 Eier,
reichlich Salz.  

Zubereitung: 
Aus den Zutaten mit einem Messer einen Hefeteig zusammenhacken, durchkneten und diesen 1/2 Std. in einem warmen Raum stehen lassen. Speck würfeln und in einem großen Toof heiß werden lassen (bei Rauchfleisch etwas Öl mit dazu nehmen), darin die geschnittenen Zwiebeln weich dämpfen. Das Mehl mit dem Sauerrahm verrühren, die Eier dazugeben und mit  Salz abschmecken. In diese Masse die abgekühlte Speck-Zwiebel-Masse geben. Den Teig dünn ausgerollt auf ein Blech geben, Rand hochziehen, die Zwiebelmasse einfüllen. Bei ca. 200° C auf mittlerer Schiene 30-40 Min. backen.