image_print

Feta in Folie

Zutaten:
Pro Person 80 bis 100 g echten Fetakäse
1/2 Tomate
etwas Paprika
etwas Gemüsezweibeln
eine kleine Pepperoni
Olivenöl
Pfeffer, 
Paprika  

Zubereitung:
Wer’s ohne Fleisch mag und trotzdem gerne zum Griechen geht, der mag den überbackenen Feta-Käse, den es in zahlreichen Variationen zu genießen gibt. Im Sommer zum Grillen muss natürlich die Alu-Folie her, um diesen schmackhaften Käse zuzubereiten. Den Feta kauft man beim Kaufmann seines Vertrauens, sollte aber darauf achten, dass es Original-Feta-Käse ist und nicht irgendeine Kuh-Nachahmung.
Die Alufolie wird mit Olivenöl bestrichen, dann legt man den Käse (nicht über 50 Prozent, sonst zerläuft er sehr schnell) darauf, gibt zwei bis drei Tomatenscheiben hinzu, belegt ihn mit (eingelegten) Paprikascheiben oder frischen Paprikaschotenstreifen. Dazu kommen noch ein paar Gemüsezwiebelringe und eine kleine Peperoni oder Chili-Schote. Zum Schluss noch je nach Geschmack mit Pfeffer und Paprika (süß oder scharf) würzen und einen Esslöffel feinstes Olivenöl hinzugeben, Alu-Folie schließen und ein paar Minuten grillen.

Ritas Champignons vom Grill

Variation eins: 
Champignons mit Mozarella.Zutaten für zehn große Champignons:
eine Kugel Mozarella (125 g)
100 g Naturjoghurt
gehackte Petersilie, 
Salz
Pfeffer (grob gemahlen oder geschrotet)
eine Knoblauchzehe.

Zubereitung: 
Zutaten gut miteinander vermischen,die Creme in die geputzen Pilze verteilen und etwa 15 Minuten grillen.

Variation zwei (mit einem kleinen Zugeständnis an die Fleischesser):
Zutaten:
200 g Frischkäse
100 g Kochschinken
gehackte Stängel von zehn Champignons
Kräutersalz
weißer Pfeffer.

Zubereitung:
Zutaten vermischen, ebenfalls in zehn große geputzte Pilzköpfe einfüllen, 15 Minuten grillen.Beide Variationen schmecken sehr gut mit grünem Salat und Baguette oderFladenbrot, das kurz auf dem Grill geröstet und mit Kräuterbutter bestrichen wurde.

Geräucherte Hähnchenbrust

Zutaten:
Pro Person eine halbe Hähnchenbrust 

für die Marinade:
Olivenöl
Zitronensaft
Salz
Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian, Basilikum)  

Zubereitung: 
Pro Person eine halbe Hähnchenbrust über Nacht in einer Paste aus Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Rosmarin marinieren. Fleisch auf dem Grill bei guter Hitze anbraten. In die Glut eine Handvoll Sägepäne (am besten Buche) werfen. Grilldeckel schließen, Luftzufuhr drosseln, so dass sich kräftiger Rauch entwickelt. Das Fleisch in etwa 15 Minuten garräuchern. Abkühlen lassen, in feine Scheiben schneiden. In Alufolie hält sich die Hähnchenbrust einige Tage.

Ullis Gemüsepäckchen vom Grill

Zutaten:
Gemüse der Saison
etwas Olivenöl
etwas Butter
Salz, 
Pfeffer
etwas brauner Zucker  

Zubereitung: 
Vegetarisches Grillen? Für den hartgesottenen Verfechter Thüringer Würste oder ihrer regionalen Pendants ein Widerspruch in sich. Für den Gourmet eine lustvolle Variante – Gemüsepäckchen: Was Markt oder Garten hergeben, wird klein geschnitten, gestiftelt und gehackt in Alufolie eingepackt. Möhrenstifte, Frühlingszwiebel-Ringe, kleine Blumenköhlchen, gerne auch zerhackte Knoblauchzehen werden im reißfesten Alupapier kombiniert. Unten schwimmt das Gemüse im feinen Olivenöl, obendrauf verfeinert Butter den Geschmack. Gewürzt wird das Allerlei mit Salz und Pfeffer. Der zugegebene braune Zucker sorgt für einen leichten Karamellgeschmack. Auf den Rost gelegt, gart der Päckcheninhalt in gut zehn Minuten. Al Dente, bissfest, schmeckt’s am besten