image_print

Schramberger Zimtsterne

Zutaten: 
Zwei  Eiweiß
240 g Puderzucker
250 Gramm Mandeln
1 EL Zimt
1Prise Nelken
Schale einer halben Zitrone   

Zubereitung: 
Eiweiß steif schlagen, dabei Zucker einrieseln lassen. 10 Minuten weiterschlagen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Zwei Esslöffel dieser Masse für die Glasur beiseite stellen. Zitrone, Zimt, Nelken und Mandeln unterheben. Der Teig sollte trocken und formbar sein. Sonst noch etwas Zucker und Mandeln zufügen. Knapp ein Zentimeter dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Sterne ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit dem Eiweißguss bestreichen. Bei 180 Grad (Gas 2-3) 10 bis 12 Minuten backen.

Vanillekipferl

Zutaten: 
200 Gramm Mehl
1 Eigelb
1 Prise Salz, 
Mark einer Vanilleschote
100 Gramm Puderzucker
100 Gramm gemahlene Mandeln
200 Gramm Butter 

nach dem Backen:  Vanillezucker  

Zubereitung: 
Aus allen Zutaten rasch einen Mürbteig kneten. Zwei Rollen formen und in Folie gepackt zwei Stunden kalt stellen. Scheiben davon abschneiden, daraus Kipferl formen und auf Backpapier setzen. Bei 180 Grad (Gas 2-3) 12 bis 15 Minuten backen. Noch heiß in Vanillezucker wälzen.

Springerle

Springerle nach Oma Hildegards Art

Zutaten: 
500 Gramm Mehl
500 Gramm Zucker
4 Eier
1 Messerspitze Hirschhornsalz
Anissamen  

Zubereitung: 
Mehl ein bis zwei Stunden auf der Heizung zum Anwärmen stehen lassen. Zucker und Eier von Hand oder in der Küchenmaschine (langsamer Gang) eine Stunde lang rühren. Mehl und Hirschhornsalz langsam zufügen. Zum Schluss den Teig mit der Hand gründlich durchkneten. Mit einem Tuch bedeckt zwei Stunden kalt stellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche einen halben Zentimeter dick ausrollen. Auf Modelgröße zuschneiden. Den Model dick mit Mehl bestäuben, ihn fest in die Teigflecken eindrücken und diese, Muster nach oben, auf ein mit Backpapier belegtes und mit Anissamen bestreutes Backblech legen. Über Nacht kalt stellen.  Am nächsten Tag bei 175 Grad 10 bis 15 Minuten backen. Die Springerle dürfen auf keinen Fall braun werden. Damit sie schön weiß bleiben, das Blech auf die unterste Schiene einschieben. Eventuell mit Backpapier abdecken,

Orangentrüffel

Zutaten: 
50 Gramm Zartbitter-Kuvertüre
50 Gramm Vollmilchkuvertüre
eine Vanilleschote
50 ml Orangenlikör
ein EL Puderzucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
50 Gramm weiche Butter
ein EL abgeriebene Orangenschale
100 Gramm weiße Kuvertüre
1 EL Butterschmalz
etwas Vollmilchkuvertüre  

Zubereitung: 
Beide Kuvertüren hacken, Mark der Vanilleschote mit Likör, Vanillezucker und Puderzucker aufkochen, Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen lassen. Mischung etwa 2 Stunden kaltstellen. Dann mit dem Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen, weiche Butter darunter schlagen.  Orangenschale zugeben, kleine Kugeln former, auf Backpapier auf ein Blech setzen, eine Stunde kalt stellen. Weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, Butterschmalz unterrühren, gekühlte Trüffel mit einer Gabel eintauchen, auf Backpapaier trocknen lassen. Nochmals einige Minuten gut kühlen. Vollmilchkuvertüre schmelzen lassen, in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine  Ecke abschneiden  und ein graffitiartiges Muster auf die Trüffel spritzen.

Schwedische Mandeltorte

Zutaten: 

für den Boden:
8 Eiweiß
200 Gramm gemahlene Mandeln
220 Gramm Zucker 

Zutaten Creme:
225 Gramm Butter
35 Gramm Speisestärke
250 Gramm Zucker
8 Eigelb
75 Gramm Mandelblättchen zum Bestreuen  

Zubereitung: 
Die Hälfte des Eiweißes stief schlagen, Hälfte der Mandeln und Hälfte des Zuckers mischen und unterheben. Eine kleine Springform mit Backpapier auslegen, Teig darauf glattsteichen, im Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen. Aus der Form nehmen. Aus den übrigen Zutaten einen zweiten Boden auf die gleiche Weise backen. Mandelblättchen goldgelb rösten. Auskühlen lassen. Butter im Wasserbad schmelzen, aber nicht zu heiß werden lassen. Zucker, Stärke und die Eigelb unterrühren. Die Masse mit dem Handrührgerät bei milder Hitze etwa 25 Minuten aufschlagen, bis die Creme dicklich ist. Ein Drittel der Creme auf den ersten Boden streichen, den zweiten Boden daraufsetzen, Torte schnell mit der übrigen Creme besteichen, mit den Mandelblättchen bestreuen. Sofort einige Stunden kalt stellen, damit die Creme richtig fest wird. Mit starkem Kaffee servieren.

Kekse

Zutaten 
200 gr. Zucker
500 gr. Mehl
ein Glas Speisestärke
ein Päckchen Backpulver
250 gr. Margarine
zwei bis drei Eier
etwas Kakao.  

Zubereitung:  
Die Zutaten mit der Hand zu einem Teig verkneten. Die Hälfte des Teigs mit Kakao färben. Hellen und dunklen Teig ungefähr zwei Zentimeter dick ausrollen, dann mit Ausstechformen ausstechen und auf das gefettete Blech oder auf Backpapier legen. Ungefähr 30 bis 35 Minuten bei 170 Grad backen.

Monis scharfe Ingwerkugeln

Zutaten: 
50 Gramm Zartbitter-Kuvertüre
50 Gramm Vollmilchkuvertüre 
eine Vanilleschote 
50 ml Schlagsahne 
ein EL Puderzucker 
1/2 Päckchen Vanillezucker 
50 Gtramm weiche Butter 
10 Gramm frischen Ingwer, ganz fein gehackt 
1-2Prisen scharfen Chilie 
2 EL Kakaopulver 

Zubereitung: 
Beide Kuvertüren hacken, Mark der Vanilleschote mit Sahne, Vanillezucker und Puderzucker aufkochen, Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen lassen. Mischung etwa 2 Stunden kaltstellen. Dann mit dem Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen, weiche Butter darunter schlagen.  Ingwer zugeben, kleine Kugeln former, auf Backpapier auf ein Blech setzen, eine Stunde kalt stellen. Cayennepfeffer mit dem Kakaopulver vermischen, durchsieben, Pralinen darin wälzen, in Papierförmchen setzen.