image_print

Steinfurter Mädesüß-Hagebuttencreme mit Rosenblütensirup

Zutaten für zehn Personen:

500 Gramm Joghurt
250 ml Sahne
600 Gramm saure Sahne
125 Gramm Puderzucker
250 Gramm Hagebutte
etwa zehn Mädesüß-Blüten
Rosenblütensirup

Zubereitung:

Mädesüßblüten mit süßer Sahne übergießen und mindestens drei Stunden ziehen lassen. Blüten absieben, anschließend die Mädesüß-Sahne steif schlagen.
Hagebutten halbieren, entkernen und pürieren, anschließend mit Joghurt, saurer Sahne und Zucker vermengen.

Die Mädesüß-Sahne schichtweise mit dem Hagebutten-Joghurt in Gläser füllen. Zum Schluss mit Rosenblütensirup beträufeln.

 

Erikas Käsekuchen

Zutaten für den Boden:

125 Gramm weiche Butter
ein Ei
100 Gramm Zucker
250 Gramm Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Zutaten für die Füllung:
100 Gramm Butter
zwei Eier
250 Gramm Zucker
ein Kilo Quark
ein Becher Mascarpone
ein Becher Sahne
eine Prise Salz
ein Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Mürbteigboden:
Mehl auf ein Backbrett oder auf einen Tisch sieben, mit dem Backpulver vermischen, alle übrigen Zutaten auf das Mehl geben und rasch unterkneten. Teig mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Zwei Drittel des Teigs dünn ausrollen, so dass er in eine Springform von 28 Zentimetern Durchmesser passt. Aus dem übrigen Teig einen Rand formen.

Füllung:

Butter mit dem Zucker schaumig rühren, Eier, Salz und Vanillezucker zugeben, alles gut verrühren. Quark, Mascarpone und Sahne unterheben. Masse auf den Mürbteigboden streichen.

Den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad C 55 bis 65 Minuten backen. Eventuell mit Alufolie abdecken, falls er zu braun werden sollte. Den fertigen Kuchen in der Form abkühlen lassen.

Apfelauflauf mit Croissants

Zutaten für vier Personen:

Zwei Croissants vom Vortag
250 Gramm Quark
120 Gramm Zucker
ein Päckchen Vannillepudding
zwei Eier
250 ml Milch
3 süßsaure, knackige Äpfel
Butter zum Einfetten der Form
nach Belieben zwei Esslöffel Rosinen (ev. in Cognac oder Calvados eingeweicht)

Zubereitung:
Quark, Zucker und Pudding vermischen. Milch und Eier zugeben und verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
Äpfel vierteln und in feine Scheiben schneiden. Croissants in fingerdicke Scheiben schneiden.
Eine Auflaufform ausbuttern. Croissantscheiben einschichten, mit den Äpfeln bedecken, Guss darübergießen. Nach Belieben Rosinen darüberstreuen. Bei 175 Grad (Dampfbackofen/Klimagaren) etwa 20 Minuten garen, bis der Guss gut gestockt ist und die Äpfel etwas weich sind. Der Auflauf schmeckt fast wie Apfelstrudel und kann wie dieser sehr gut mit Vanilleeis serviert werden.