Fleischbrühe

image_print

Zutaten: 
Ein Suppenhuhn
½ Kilo Rindfleisch zum Kochen
Suppenknochen
Drei Karotten
Ein Stück Sellerie
Ein Sträußchen Petersilie
½ Stange Lauch
Salz
Ev. etwas Liebstöckel (Maggiekraut, mag nicht jeder)
Etwas Selleriekraut  

Zubereitung: 
Fleisch und Knochen gründlich waschen. In einen großen Topf geben, mit kaltem Salzwasser bedecken. Wasser zum Kochen bringen, aufsteigenden Schaum ständig 
abnehmen. Wenn sich kein Schaum mehr bildet, gewaschenes Gemüse und Kräuter zugeben. Suppe eine gute Stunde lang ganz leise köcheln lassen. Topf nicht bedecken! Wenn Schaum aufsteigt, sofort abnehmen. Suppe ganz kalt werden lassen, am besten im Kühlschrank. Dabei setzt sich das Fett als relativ feste Kruste an der Oberfläche ab. Diese Kruste vorsichtig abnehmen, um die Suppe zu entfetten. Ein paar kleine Fettaugen sollten aber  bleiben. Zur Weiterverwendung Suppe wieder erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.  

Tipp: 
Eine Fleischbrühe ist die Basis für alle klaren Suppen (Flädlesuppe, Klößchensuppe 
usw.). Viele Fleischgerichte (BratenRagouts) schmecken besonders gut, wenn man sie nicht mit Wasser, sondern mit Brühe angießt.