image_print

Schokoladen-Honig-Parfait

Weißes Schokoladen-Honig-Parfait 

Zutaten: 
100 Gramm brauner Zucker 
100  Gramm Walnusskerne 
170 Gramm weiße Schokolade 
zwei Eier und zwei Eigelb 
3-4 EL flüssiger Honig 
40 ml Grand Marnier 
300 Gramm Schlagsahne 

Zubereitung:  
Krokant: Zucker in einer Pfanne schmelzen, Walnüsse zufügen, rühren. Wenn alle Nüsse mit Zucker überzogen sind, auf ein Pergamentpapier streichen und trocknen lassen. 
Parfait:
Schokolade hacken, über heißem Wasserbad schmelzen lassen.Eier, Eigelb und Honig so lange über dem heißen Wasserbad schlagen, bis die Masse  eine cremige Konsistenz hat. Im kalten Wasserbad weiterrühren, bis die Creme lauwarm ist. Lauwarme Schokolade und Grand Marnier unterrühren, nicht zu steif geschlagene Sahne unterziehen. Creme in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Kastenform füllen, über Nacht gefrieren lassen.Walnusskrokant in Stücke teilen. Kurz vor dem Servieren Parfait aus der Truhe nehmen, einige Minuten antauen lassen, auf eine gekühlte Platte stürzen, in Scheiben schneiden, mit dem Krokant und eventuell Schokolade und Zimt dekorieren.

Orangensorbet

Zutaten:  Für vier Personen:
Vier große dickschalige unbehandelte Orangen
Schale einer Orange
Saft 1/2 Zitrone
100 Gramm feiner Zucker
4 EL Rum
etwas Zimt
eine Prise Nelken

Zubereitung: 
Vier Orangen köpfen, Fruchtfleisch vorsichtig herausnehmen. Schale der 5. Orange abreiben, ebenfalls Fruchtfleisch herausnehmen. Fruchtfleisch fein pürieren. Zucker mit 40 ml Wasser  kochen, bis ein dicker Sirup entsteht (dauert ca. 20 Minuten). Sirup mit püriertem Orangenfleisch, Zitronensaft, Rum  und den Gewürzen vermischen, bei schwacher Hitze fünf Minuten ziehen lassen, dann abkühlen lassen. In ein flaches Metallgefäß geben und im Tiefkühlfach unter gelegentlichem Umrühren etwa vier Stunden gefrieren lassen. Das fertige Sorbet in die ebenfalls gut gejühlten Orangenschalen füllen, dekorativ den Deckel aufsetzen, sofort serviieren.

Meckis Früchtetraum

Ingredientes:
– große dickschalige unbehandelte Orangen (1 pro Person)
– Zitronensaft (pro Orange ein Spritzer)
– 25 g feiner Zucker pro Orange
– 1 EL Rum pro Orange  

Paso a paso:
Die Orangen oben mit einem scharfen Messer wie Eier köpfen. Testen, ob die Orangen stehen – wenn nicht, Böden ein wenig gerade stutzen. Jetzt mit einem Löffel vorsichtig das Fruchtfleisch vollständig lösen und die leeren Orangenhüllen mit ihren Deckeln ins Tiefkühlfach stellen. Das Fruchtfleisch fein pürieren (mit Stab oder Mixer). Zucker in einen Kochtopf geben, für jede Orange circa 10 ml Wasser darüber gießen und unter Rühren aufkochen, bis ein dickflüssiger Sirup entsteht (braucht rund 20 Minuten Zeit). Jetzt das pürierte Orangenfruchtfleisch, den Zitronensaft, pro Orange knapp 20 ml Wasser und den Rum einrühren. Die Fruchtzubereitung bei schwacher Hitze fünf Minuten ziehen und danach abkühlen lassen. In eine flache Schale füllen und im Tiefkühlfach etwa vier Stunden gefrieren lassen. Zwischendurch vorsichtig umrühren. Das fertige Sorbet in die gefrorenen Orangenhüllen füllen, dekorativ den Deckel aufsetzen und sofort servieren.

Eistorte

Zutaten: 
4 Eiweiß
200 gr. Zucker
200 gr. gemahlene Haselnüsse
2 Becher Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillinzucker
200-300 gr. Blockschokolade  

Zubereitung: 
Eiweiß steif schlagen, Zucker langsam unterrühren, Nüsse unterheben. Bei 180 Grad ca. eine Stunde lang in einer gut eingefetteten Backform backen.  Sahne gut steif schlagen. Zucker, Sahnesteif und Schokolade unterrühren. Den gebackenen Kuchen zerbröseln und in die Sahnemischung geben. Die Mischung in eine Springform geben und zwei Stunden in die Tiefkühltruhe stellen.

Apfelsorbet mit Calvados

Apfelsorbet mit Calvados nach Art von Carnac

Zutaten: 
Vier säuerliche Äpfel
eine Zitrone
½ Päckchen 
Puderzucker
2 Eiweiß 

Zum Servieren:
Zwei Schnapsgläser Calvados  

Zubereitung: 
Äpfel schälen, pürieren und sofort den Zitronensaft zugeben, damit sie nicht braun werden. Eiweiße steif schlagen. Nach und nach den Puderzucker darunter geben. Steifen Schnee unter die Apfelmasse ziehen. Mindestens drei Stunden in die Tiefkühltruhe stellen, immer wieder kräftig umrühren. Sorbet aus der Truhe nehmen, kurz antauen lassen, zum Servieren in Gläser füllen, eventuell mit einer Zitronenscheibe garnieren. Erst am Tisch einen Schuss Calvados an jede Portion gießen (Eis schmilzt sonst sehr schnell.)