image_print

Steinfurter Mädesüß-Hagebuttencreme mit Rosenblütensirup

Zutaten für zehn Personen:

500 Gramm Joghurt
250 ml Sahne
600 Gramm saure Sahne
125 Gramm Puderzucker
250 Gramm Hagebutte
etwa zehn Mädesüß-Blüten
Rosenblütensirup

Zubereitung:

Mädesüßblüten mit süßer Sahne übergießen und mindestens drei Stunden ziehen lassen. Blüten absieben, anschließend die Mädesüß-Sahne steif schlagen.
Hagebutten halbieren, entkernen und pürieren, anschließend mit Joghurt, saurer Sahne und Zucker vermengen.

Die Mädesüß-Sahne schichtweise mit dem Hagebutten-Joghurt in Gläser füllen. Zum Schluss mit Rosenblütensirup beträufeln.

 

Erikas Käsekuchen

Zutaten für den Boden:

125 Gramm weiche Butter
ein Ei
100 Gramm Zucker
250 Gramm Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Zutaten für die Füllung:
100 Gramm Butter
zwei Eier
250 Gramm Zucker
ein Kilo Quark
ein Becher Mascarpone
ein Becher Sahne
eine Prise Salz
ein Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Mürbteigboden:
Mehl auf ein Backbrett oder auf einen Tisch sieben, mit dem Backpulver vermischen, alle übrigen Zutaten auf das Mehl geben und rasch unterkneten. Teig mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Zwei Drittel des Teigs dünn ausrollen, so dass er in eine Springform von 28 Zentimetern Durchmesser passt. Aus dem übrigen Teig einen Rand formen.

Füllung:

Butter mit dem Zucker schaumig rühren, Eier, Salz und Vanillezucker zugeben, alles gut verrühren. Quark, Mascarpone und Sahne unterheben. Masse auf den Mürbteigboden streichen.

Den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad C 55 bis 65 Minuten backen. Eventuell mit Alufolie abdecken, falls er zu braun werden sollte. Den fertigen Kuchen in der Form abkühlen lassen.

Amarena-Kirschen

Zutaten:

Etwa 1,5 Kilogramm Sauerkirschen (möglichst große, pralle)
350 Gramm Zucker
100 ml Amaretto
ein Spritzer Limettensaft
etwas Vanillezucker
etwas Bittermandelaroma (nach Geschmack)

Zubereitung:

Die Kirschen waschen und entsteinen.

Die vorbereiteten Kirschen zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben, unter ständigem Rühren den Zucker schmelzen lasse, unter weiterem Rühren fünf Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann die Gewürze und den Amaretto zugeben und noch etwa 20 Minuten leise köcheln lassen, bis der Sirup die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Achtung! Nicht anbrennen lassen!

Amarenakirschen heiß in saubere Twist-Off-Gläser füllen. Kühl gelagert halten sich die Kirschen mehrere Monate.

Apfel-Tiramisu

Zutaten:

250 Gramm Magerquark
250 Mascarpone
250 Gramm Schlagsahne
etwas Zucker
ein selbst gebackener Biskuit oder eine große Packung Löffelbiskuits
ein halber Liter Apfelmus
etwa eine halbe Tasse Flüssigkeit (Apfelsaft oder Apfelsaft/Calvados-Gemisch)
Zimtzucker
Vanillezucker

Zubereitung:
Magerquark und Mascarpone gut verrühren, etwas Zucker und Vanillinzucker zugeben (die Mischung sollte nur leicht süß sein). Die Sahne steif schlagen, ebenfalls leicht süßen und unter die Mascarpone-Quark-Mischung rühren. Eine Auflaufform mit der Hälfte des Biskuits auskleiden, mit Apfelsaft-Calvados-Mischung beträufeln, die Hälfte des Apfelmuses darauf streichen, mit etwas Zimt-Zucker bestreuen
Darüber die Hälfte der Quarkmischung geben, glattstreichen, erneut Biskuit, Apfelsaft-Calvados-Mischung, Apfelmus, Zimt-Zucker und Quarkmischung darübergeben. Mit einer Gabel auf die oberste Schicht Muster zeichnen. Die Form abgedeckt im Kühlschrank mehrere Stunden durchziehen lassen. Schmeckt als Nachtisch oder zum Kaffee.

 

 

Apfelauflauf mit Croissants

Zutaten für vier Personen:

Zwei Croissants vom Vortag
250 Gramm Quark
120 Gramm Zucker
ein Päckchen Vannillepudding
zwei Eier
250 ml Milch
3 süßsaure, knackige Äpfel
Butter zum Einfetten der Form
nach Belieben zwei Esslöffel Rosinen (ev. in Cognac oder Calvados eingeweicht)

Zubereitung:
Quark, Zucker und Pudding vermischen. Milch und Eier zugeben und verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
Äpfel vierteln und in feine Scheiben schneiden. Croissants in fingerdicke Scheiben schneiden.
Eine Auflaufform ausbuttern. Croissantscheiben einschichten, mit den Äpfeln bedecken, Guss darübergießen. Nach Belieben Rosinen darüberstreuen. Bei 175 Grad (Dampfbackofen/Klimagaren) etwa 20 Minuten garen, bis der Guss gut gestockt ist und die Äpfel etwas weich sind. Der Auflauf schmeckt fast wie Apfelstrudel und kann wie dieser sehr gut mit Vanilleeis serviert werden.

 

Tiramisu

Zutaten:
250 Gramm Mascarpone
250 Gramm Magerquark
8 Esslöffel Milch
6 Esslöffel Amaretto
2 Päckchen Vanillinzucker
175 ml heißes Wasser
5 TL Nescafe´
200 Gramm Löffelbiskuits
2 EL Kakaopulver

Zubereitung: 
Mascarpone, Quark, Milch, 4 EL Amaretto und Vanillezucker vermischen. Nescafe´ im heißen Wasser auflösen, 2 EL Amaretto zugeben. Löffelbiskuits in der Flüssigkeit tränken, abwechselnd mit der Creme in eine geeignete Form schichten, 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit 2 EL Kakaopulver bestäuben.

Grießflammeri

Grießflammeri nach Art von Maurers kleinem Restaurant

Zutaten für sechs Personen: 
1 Liter Milch
125 Gramm Zucker
1 Prise Salz
125 Gramm Weichweizengrieß
1 Päckchen Vanillezucker
Schale von 6 unbehandelten Zitronen
4 Eiweiß  

Zubereitung: 
Milch mit Zucker und Salz aufkochen. Grieß unter Rühren einlaufen lassen, ausquellen lassen, Zitronenschale unterrühren. Vom Feuer nehmen, das steif geschlagene Eiweiß rasch unterheben. Masse in Förmchen füllen, die vorher kalt ausgespült worden sind. Kaltstellen.Flammeri vor dem Anrichten auf Dessert-Teller stürzen. Mit süßem Beerenkompott oder Himbeersirup servieren.

Gold und Silber

Gold und Silber nach Dorchens Rezept

Zutaten für sechs Personen: 
für den Pudding:
ein Liter Milch
eine Prise Salz
zwei EL Zucker
6-8 EL Mondamin
abgeriebene Schale einer Zitrone
drei Eiweiß, steif geschlagen 

für die Weinschaumsauce:
drei Eigelb
6 EL Zucker
9 EL Weißwein
Saft einer halben Zitrone  

Zubereitung: 
Für den Pudding Milch, Salz und Zucker zum Kochen bringen. Mondamin mit etwas Milch glattrühren, unter die Milch schlagen. Zitronenschale zugeben. Steif geschlagenes Eiweiß unter den heißen, aber nicht mehr kochenden Pudding heben. Pudding in Förmchen füllen, abkühlen lassen. Für die Weinschaumsauce alle Zutaten miteinander verquirlen und im heißen Wasserbad so lange aufschlagen, bis die Creme dicklich geworden ist. Abkühlen lassen. Den Pudding auf kleine Teller stürzen, mit der Weinschaumsauce umgießen, servieren.

Gfurlets ( Kaiserschmarren )

Gfurlets (Kaiserschmarren) nach Schramberger Art

Zutaten für vier Personen: 
3 Eigelb
80 Gramm Zucker
Saft ½ Zitrone
eine Prise Salz
½ Liter Milch
375 Gramm Mehl
50 Gramm zerlassene Butter
drei Eiweiß
65 Gramm Butter zum Backen  

Zubereitung:
 Eiweiß und Zucker schaumig rühren, Zitrone und Salz zugeben, nach und nach Milch und Zucker und zerlassene Butter unterrühren. Zum Schluß die steif geschlagenen Eiweiß unterheben. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Teig etwa drei Zentimeter hoch hinein geben. Unter häufigerem Anheben bräunen. (Bei Bedarf Butter nachlegen). Wenn der Teig unten braun  ist, umdrehen. Dann den Eierkuchen in etwa walnussgroße Stücke zerpflücken, diese auch von den anderen Seiten so bräunen, dass sie innen noch weich sind. Fertigen Schmarren mit Zimt und Zucker bestreuen. Mit Kompott oder Quarkcreme servieren. Tipp: Sehr üppige Mehlspeise, eignet sich gut nach einem leichten Eintopf oder einem Salat als Dessert.